Zahlreiche Einsätze nach schweren Gewitter


Die Hitze und das schwüle Wetter der letzten Tage entlud sich am Abend des 4. August in einem schweren Gewitter mit heftigem Sturm, Starkregen und hunderten Blitzen über dem Murtal und bereitete den Feuerwehren des Bereiches Knittelfeld zahlreiche Einsätze.

Die Freiwillige Feuerwehr Kobenz wurde um 22.06 Uhr von der Landesleitzentrale Lebring mittels Sirene und SMS zu diesem Einsatz alarmiert und sie musste dabei zu drei Einsatzorten ausrücken. Bei der Landesstraße L517 in Oberfarrach versperrten zwei umgefallene Bäume die Straße und diese konnten mittels Motorsägen rasch zerschnitten und die Straße wieder frei gemacht werden. Beim nächsten Einsatz im Ortsteil Forst lag eine große Fichte quer über die Straße, welche nur mit Unterstützung eines Radladers des Sägewerk Bichler zerschnitten und die Baumteile von der Straße entfernt werden konnten. Der dritte Einsatzort, im "Saugraben" auf der Gemeindestraße nach St. Marein, war durch zahlreiche umgefallene Bäume versperrt und hier jedoch war die Gefahr für die Einsatzkräfte im Dunkeln zu groß und die Straße wurde abgesperrt. Abschließend ordnete der Einsatzleiter noch Erkundungsfahrten von gefährdeten Straßen im Ortsgebiet an, um sicherzugehen dass keine der Straßen durch umgestürzte Bäume oder Baumteile versperrt war. Kurz vor Mitternacht waren alle Einsätze abgearbeitet und die Kameraden rückten ins Rüsthaus ein und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her.

Impressionen:

einsatz
taetigkeiten
veranstaltungen