Der Nass-Leistungsbewerb ist geschlagen


Am 22. Juli fand in Kobenz der Nass-Leistungsbewerb der Feuerwehrbereiche Murau, Judenburg und Knittelfeld statt und 19 Gruppen kämpften in den verschiedenen Disziplinen um fehlerfreie Bestzeiten.

Pünktlich um 13.00 Uhr wurde von Bewerbsleiter ABI d.F. Willi Scheibmayr in Anwesenheit von Fr. Bürgermeister Eva Leitold der Bewerb eröffnet und bei heißen Temperaturen jenseits der 30 Grad Celsius kamen so manche Teilnehmer an ihre körperliche Leistungsfähigkeit.

Den Bewerb in Bronze A gewann Bischoffeld 1 in einer Löschangriffszeit von 56,28 Sek. jedoch mit 10 Fehlern, den 2. Platz belegte St. Lorenzen/Kf mit einer fehlerfreien Zeit von 70,35 Sek. vor Kobenz 1 mit einer ebenfalls fehlerfreien Zeit von 80,47 Sek.


In Bronze B (mit Alterspunkte) setzte sich klar die Bewerbsmannschaft Kobenz 3 mit einer fehlerfreien Zeit von 60,66 Sek vor Bischoffeld 2 (64,12 Sek und 5 Fehler) durch, den 3. Platz belegte Seckau 1 in 72,82 Sek. und 20 Fehlern.

In Silber A siegte die Mannschaft Bischoffeld 1 fehlerfrei mit 72,25 Sek. vor Bischoffeld 3, welche den Bewerb in 67,85 Sek. jedoch mit 10 Fehlerpunkten beendete. Den 3. Rang belegte Seckau 2 mit 83,80 Sek. und 15 Fehlerpunkte.

Beim Bewerb um Silber B trat Kobenz 3 gegen Bischoffeld 2 an, wobei die Gäste aus Gaal mit 64,30 Sek und 5 Fehlern vor den Hausherren siegten, welche den Bewerb in 69,90 Sek. und 10 Fehlern abschlossen.

Die Gästeklasse in Bronze A dominierte Mautern mit einer Bewerbszeit von 69,70 Sek. und 5 Fehlern vor der Gruppe aus Teufenbach, welche mit einer Zeit von 87,10 Sek und 10 Fehlern den Bewerb beendete und den 2. Platz errang. Den dritten Platz erreichte Weißkirchen in 96,50 Sek und 5 Fehlern.

In der Gästeklasse Silber A wurde das Ergebnis von Bronze umgedreht. Sieger wurde hier die Mannschaft aus Weißkirchen in einer fehlerfreien Zeit von 87,50 Sek. vor Predlitz-Turrach, welche den Durchgang in einer Zeit von 85,00 Sek. jedoch mit 15 Fehlern beendete. Den dritten Rang belegte Mautern in einer fehlerfreien Zeit von 101,5 Sek.

Beim Parallelbewerb, bei dem die besten zwei Mannschaften des Grunddurchganges zwei mal (1x auf jeder Bahn, Ergebnis wird addiert) gegeneinander antreten, sicherte sich in Bronze die Mannschaft Bischoffeld 1 den ersten Gesamtrang vor der Heimgruppe Kobenz 3. In Silber kämpfte Bischoffeld gegen Bischoffeld und dabei konnte sich Bischoffeld 2 vor Bischoffeld 1 durchsetzen.

Im Anschluss an den Bewerb wurde vor den knapp 200 angetretenen Bewerbsteilnehmern die Siegerehrung auf dem Marktplatz von Kobenz abgehalten. Für die feierliche und würdige Umrahmung sorgte der Musikverein Kobenz unter der Leitung von Kapellmeister Gernot Mang. Als Ehrengäste überreichten hier Fr. Bürgermeister Eva Leitold, Fr. Vizebürgermeister Annemarie Hochfellner, Bereichskommandant von Judenburg OBR Harald Schaden und der stv. Bereichskommandant von Knittelfeld BR Harald Pöchtrager die Pokale und Geschenkskörbe. Der Gruppenkommandant der Bewerbsgruppe Kobenz 3, HBI a.D. Johann Bichler, durfte auch noch den Pokal für die Tagesbestzeit im Grunddurchgang entgegennehmen. Das die Feuerwehrmitglieder nach den anstrengenden Bewerben auch feiern können, bewiesen sie anschließend beim Rüsthausfest. Hier sorgten "Die Seckauer" für Stimmung und auch in der Disco ging es ausgelassen und lustig zu.


Ergebnisliste

Parallelbewerb

Impressionen:




einsatz
taetigkeiten
veranstaltungen