Neue Wärmebildkamera übernommen


Nachdem am Florianitag eine ausgeliehene Wärmebildkamera (WBK) der Bevölkerung präsentiert und vorgestellt werden konnte, durfte die Freiwillige Feuerwehr Kobenz am 8. Juli ihre eigene bei der Landesfeuerwehr- und Zivilschutzschule (LFZS) in Lebring in Empfang nehmen.

Der Kommandant der Feuerwehr Kobenz Hauptbrandinspektor Johann Bichler und der stv. Atemschutzbeauftragte Löschmeister Christian Friedl konnten diese WBK der Fa. BULLARD ECLIPSE LDX nach einer Einweisung und Einschulung im Lehrsaal der LFZS in Empfang nehmen. Bereits am Abend erfolgte eine erste Vorstellung und Einschulung für alle interessierte Feuerwehrmitglieder der FF Kobenz.


Dieses sicherheitstaktische und wichtige Einsatzgerät ist vom Landesfeuerwehrverband Steiermark mit € 1.500,- gefördert und die restlichen € 1.798,80 sind vom Erlös des Glühweinstandes finanziert worden. Hauptsächlich unterstützt es die Atemschutzgeräteträger bei der Suche nach vermissten Personen oder Tieren in verrauchten oder brennenden Gebäuden, kann aber auch sehr flexibel für anderweitige Sucheinsätze bei Nacht oder schlechter Sicht eingesetzt werden. Ebenfalls sind versteckte Glutnester oder Glimmbrände rasch und sicher auffindbar.

Impressionen:



einsatz
taetigkeiten
veranstaltungen