Abschnittsübung in Kobenz


"Waldbrand ausgelöst durch eine Forstmaschine mit einer vermissten Person" lautete die Alarmmeldung für die Abschnittsübung vom Abschnitt 2 des Bereichsfeuerwehrverbandes Knittelfeld, welche am Freitag, dem 27. November im Kobenzer Ortsteil Forst abgehalten wurde.

Schwerpunkte dieser von Abschnittsbrandinspektor Edmund Plöbst organisierten Übung waren die Themen Brandbekämpfung mit Atemschutz, Wasserbeförderung über weitere Wegstrecken sowie Waldbrandbekämpfung. Die Freiwilligen Feuerwehren von Feistritz, Stadt Knittelfeld, Seckau, St. Marein und Kobenz sowie die Betriebsfeuerwehr ÖBB und das Einsatzleitfahrzeug der FF Apfelberg übten mit 11 Einsatzfahrzeugen und 80 Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner unter koordinierter Zusammenarbeit die Abarbeitung aller gestellten Einsatzszenarien.

Das Übungsbeobachterteam mit Bereichskommandant Oberbrandrat Erwin Grangl, Abschnittskommandant Abschnittsbrandinspektor Andreas Stürzl und der Ausbildungsbeauftragten des Bereichsfeuerwehrverbandes Oberbrandinspektor des Fachdienstes Borislav Kucera unterstützte fachkundig diese Einsatzübung.


Impressionen:



Bildcredit: FF St. Marein/PFM Hartensteiner

einsatz
taetigkeiten
veranstaltungen