Spektakulärer Verkehrsunfall in Oberfarrach


Zu einem spektakulären Verkehrsunfall kam es am Samstag, dem 1. August gegen 01.40 Uhr in Oberfarrach. Ein Fahrzeuglenker kam mit seinem Pkw aus unbekannter Ursache von der Landesstraße L517 ab und das Fahrzeug wurde in einen nahen Graben geschleudert.

Die Freiwillige Feuerwehr Kobenz wurde über die Landesleitzentrale um 01.43 Uhr alarmiert und rückte unverzüglich zum Einsatzort aus. Der Fahrer des Unfallfahrzeuges konnte sich selbstständig aus dem Unfallfahrzeug befreien und lag mit Verletzungen unbestimmten Grades auf der Fahrbahn. Bis zum Eintreffen der Rettung wurde der Lenker von den Feuerwehrsanitätern versorgt, während die restliche Mannschaft der Feuerwehr die Unfallstelle absicherte und einen Brandschutz aufbaute. Nachdem die verletzte Person von der Rettung abtransportiert und der Pkw von der Polizei freigegeben wurde, schleppten die Feuerwehrmänner mit dem Rüstlöschfahrzeug das havarierte Fahrzeug aus dem Graben und stellten es gesichert auf einem nahen Parkplatz ab. Nach einer Stunde war der Einsatz für die 18 ausgerückten Florianijünger beendet und sie rückten wieder ins Rüsthaus ein.

Impressionen:


einsatz
taetigkeiten
veranstaltungen