Feier zum Florianitag


Wie schon durch den Wetterbericht vorhergesagt wurde der 30. April ein strahlend schöner Frühlingstag und an diesem Sonntag feierte die Freiwillige Feuerwehr Kobenz ihren Schutzpatron den Hl. Florian.

Schon als Tradition wurde der Kirchgang vom Kindergarten der Marktgemeinde Kobenz gestaltet. Nach feierlichem Einzug in die Pfarrkirche mit Fr. Bürgermeister Eva Leitold an der Spitze sowie gemeinsam mit den Kindergartenkindern und der Leiterin Susanne Gruber mit ihrem Team, brachten die Kinder zahlreiche Lieder zum Besten und die Lesung wurde in spielerischer Weise umrahmt.

Mit klingendem Spiel durch die Blasmusikkapelle Kobenz ging es dann zum Rüsthaus, wo in einem kurzen Festakt Ehrungen und Beförderungen vorgenommen wurden. Der neue Kommandant der Wehr Hauptbrandinspektor Werner Holzer durfte in seiner Festrede Hauptbrandinspektor a.D. Johann Bichler, der die Geschicke der FF Kobenz 10 Jahre geleitet hatte, als Dank für seine umsichtige Führung eine Urkunde und ein Ehrengeschenk überreichen. Weiters konnte HBI Holzer die neuen Mitglieder im Feuerwehrausschuss, Löschmeister Richard Pickl-Herk und Manuel Klug, der Bevölkerung vorstellen. Im Anschluss wurde Andreas Bichler, der bei der Wehrversammlung nicht anwesend sein konnte, zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Nach der Ansprache von Fr. Bgm. Eva Leitold durfte auch heuer wieder HBI Werner Holzer € 1.000,- aus dem Erlös des Glühweinstandes an Fr. Bgm. Leitold überreichen, welche für in notgeratene Gemeindebürger verwendet wird. Zum Frühschoppen gab heuer zum ersten Mal beim Florianitag das Jugendblasorchester ein paar Stücke zum Besten und im Anschluss spielte die Blasmusikkapelle Kobenz unter der Leitung von Kapellmeister Gernot Mang auf.

Als Thema für die heurige Schauübung wurde ein Fahrzeugbrand gewählt. Mit dem Rüstlöschfahrzeug (RLF) gab Einsatzleiter Brandmeister Thomas Gangl nach Erkundung der Lage den Befehl zum Löschangriff mittels schweren Atemschutz für ein Schaumrohr. Gleichzeitig legte die Besatzung des Kleinlöschfahrzeuges eine Zubringerleitung vom nahen Hydranten zum RLF, um die Löschwasserversorgung für den Löschangriff zu gewährleisten. Im Anschluss an die Schauübung konnten auch heuer wieder interessierte Personen mit Feuerlöschern einen Entstehungsbrand bekämpfen.

Wie jedes Jahr zauberte das Küchenteam unter der Leitung von Fr. Hoffelner Brigitte leckere Gerichte auf den Tisch und natürlich durfte auch als Nachspeise ein Stück Torte oder Kuchen unserer FF-Frauen mit Kaffee ebenfalls nicht fehlen. Mit Bier, Wein und alkoholfreien Getränken verbrachte man noch einige gesellige und gemütliche Stunden im Rüsthaus.

Impressionen:



einsatz
taetigkeiten
veranstaltungen