Auffahrunfall mit 3 Fahrzeugen


Am 28. März kam es auf der L518 in Raßnitz gegen 16.20 Uhr zu einem Auffahrunfall mit 3 Fahrzeugen, bei der eine Person verletzt wurde.

Die Fahrerin eines Mercedes wollte auf der Landesstraße in Raßnitz von Kobenz kommend links abbiegen. Die Lenkerin des nachfolgenden Seat hielt hinter dem Mercedes an, eine weitere Pkw-Lenkerin eines Renault übersah die beiden stehenden Kfz und krachte in das letzte Fahrzeug. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Seat auf den Mercedes geschleudert und die Lenkerin des Seat zog sich dabei Verletzungen unbestimmten Grades zu.

Die Freiwillige Feuerwehr Kobenz wurde um16.26 Uhr von der Rettung über die Feuerwehrlandesleitzentrale zu diesem Einsatz gerufen. Der Einsatzleiter ordnete unverzüglich die Absicherung der Unfallstelle und den Aufbau eines Brandschutzes an. Weiters unterstützten die Einsatzkräfte der Feuerwehr die Rettung und den anwesenden Notarzt bei der Versorgung der verletzten Person und nachdem die Polizei die Unfallaufnahme abgeschlossen hatte, banden sie die ausgelaufenen Öle und Betriebsmittel mit Ölbindemittel. Abschließend halfen die Florianis dem Abschleppdienst bei der Bergung der Unfallfahrzeuge und reinigten die Straße. Gegen 17.45 Uhr war der Einsatz für die Feuerwehr beendet und die Einsatzkräfte rückten ins Rüsthaus ein.


Impressionen:

einsatz
taetigkeiten
veranstaltungen