Bootsunfall auf der Mur


Die Feuerwehren Apfelberg und Kobenz wurden am 26. August um 16.04 Uhr zu einem Such- und Rettungseinsatz auf der Mur in Höhe Kobenz  alarmiert, da ein Boot mit 2 Insassen kenterte und diese von der Strömung flussabwärts getrieben worden sind.

Nachdem die vermissten Personen trotz intensiver Suche nach einiger Zeit nicht aufgefunden werden konnten, alarmierte man weitere Kräfte der Feuerwehren St. Margarethen, St. Lorenzen und St. Michael nach. Die Einsatzkräfte suchten die Uferstreifen beidseitig der Mur ab, während die FF Apfelberg mit ihren Booten den Einsatz auf dem Wasser unterstützte. Kurz vor 17 Uhr fand man die Vermissten unverletzt aber erschöpft auf einer Sandbank und konnten dort vom Schlauchboot der Feuerwehr Apfelberg gerettet und der Rettung übergeben werden. Das gekenterte Boot wurde von der FF Kobenz geborgen und anschließend dem Besitzer wieder übergegeben. Gegen 17.30 Uhr war der Einsatz beendet und die Kameraden rückten teilweise nass aber erfreut über den glücklichen Ausgang wieder ins Rüsthaus ein.


Impressionen:

einsatz
taetigkeiten
veranstaltungen