Baum fiel auf 110 kV Stromleitung


Nach heftigen Regenfällen fiel am Sonntag, dem 21. August kurz nach 21.30 Uhr ein Baum in der Fichtenstraße auf eine Starkstromleitung und begann sofort zu brennen.

Die Freiwillige Feuerwehr Kobenz wurde um 21.44 Uhr von einem Anrainer über die Landesleitzentrale alarmiert und rückte unverzüglich mit allen Fahrzeugen aus. Schon bei der Anfahrt sahen die Fahrzeugbesatzungen von weitem den Schein des Brandes und konnten sich danach zum Einsatzort orientieren. Dort angekommen, ließ der Einsatzleiter die Einsatzstelle weiträumig absichern, da vorerst nicht erkennbar war, ob eine Leitung beschädigt war oder am Boden lag. Weiters wurde unverzüglich ein Bediensteter eines Energieversorgungsunternehmens (EVU) zur Einsatzstelle beordert. Bis dieser eintraf, war der Baum bereits zu Boden gestürzt und der Brand mit Hilfe des starken Regens rasch gelöscht. Die Begutachtung des EVU-Bediensteten ergab, dass die Leitung eine 110 kV Starkstromleitung der ÖBB ist und diese offensichtlich nicht beschädigt war. Gegen 22.45 Uhr war der Einsatz für die Einsatzkräfte beendet und sie rückten wieder ins Rüsthaus ein.


Impressionen:

einsatz
taetigkeiten
veranstaltungen