Bildungsreise nach Oberösterreich


Von 20. bis 21. August unternahm eine große Abordnung der FF Kobenz mit Frauen/Freundinnen eine zweitägige Reise nach Oberösterreich, um sich dort feuerwehrtechnisch auf den neuesten Stand zu bringen, aber auch die Stadt Linz mit ihren Sehenswürdigkeiten näher kennen zu lernen.

Als erster Termin stand am Samstag eine Führung bei der Firma Rosenbauer in Leonding auf dem Programm. Der Weltmarktführer in Feuerwehrfahrzeugbau konnte in seinen zwei Werken mit den Fertigungslinien für den Kommunalsektor und dem Flughafenlöschfahrzeug "Panther" eine interessante und kurzweilige Führung bieten. Der Nachmittag wurde von einigen für eine Schifffahrt auf der Donau oder als Alternativprogramm für eine Stadtbesichtigung genutzt. Nach einem ausgiebigen Abendessen in einem Restaurant in der Innenstadt von Linz stürzte sich die Jugend in das Linzer Nachtleben und auch für manch andere "Junggebliebenen" gab es beim Krone-Fest in der Altstadt kein vorbeikommen.

Der Sonntagvormittag wurde entweder für eine "Höhenrausch-Tour", um die Altstadt von Linz von oben kennen zu lernen oder zum Besuch der Ausstellungen der Ars Elektronika genutzt. In diesem "Museum der Zukunft" wird in beeindruckender Weise die Verbindung der neuesten Technik mit Kunst und die Auswirkung auf die Gesellschaft dargestellt. Nach einem schmackhaften Mittagessen in Klaus ging es anschließend mit TIEBER-Reisen wieder auf den Nachhauseweg nach Kobenz.

Impressionen:


einsatz
taetigkeiten
veranstaltungen