Öleinsatz in Raßnitz


Zu einem technischen Einsatz wurde die Feuerwehr Kobenz am 13. November um 11.59 Uhr von der Landesleitzentrale "Florian Steiermark" nach Raßnitz alarmiert. Bei einem Raupenbagger riss bei Grabungsarbeiten ein Ölschlauch und ca. 60 Liter Hydrauliköl flossen auf die Wiese.

Nach Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr Kobenz am Einsatzort wurde vom Einsatzleiter unverzüglich der Befehl erteilt, ein Auffanggefäß unter der beschädigten Leitung zu stellen um das noch auslaufende Öl aufzufangen und Ölbindemittel auf der betroffenen Wiese auszustreuen. Weiters ordnete er die Errichtung einer provisorischen Ölsperre beim nahegelegenen Wassergraben an. Ebenfalls wurde von ihm das Gefährliche Stoffe Fahrzeug der FF Stadt Knittelfeld nachalarmiert und die Polizei verständigt. Über die Bezirkshauptmannschaft Murtal konnte zusätzlich der Chemiealarmdienst des Landes Steiermark angefordert werden, welcher eine Abtragung des kontaminierten Erdreichs und dessen Entsorgung anordnete. Gegen 15.00 Uhr war der Einsatz beendet und die Einsatzkräfte rückten wieder ins Rüsthaus ein.

Impressionen:

einsatz
taetigkeiten
veranstaltungen